Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vom tiefen Grund: Reflexionen über den Bergbau *Ausstellung*

2. Februar | 19:30 - 20:30

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 19:30 Uhr beginnt und bis zum 4. Februar 2023 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am 5. Februar 2023

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 17. Februar 2023

Eine Veranstaltung um 15:00 Uhr am 18. Februar 2023

Eine Veranstaltung um 15:00 Uhr am 12. Februar 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am 22. Februar 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am 23. Februar 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am 24. Februar 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am 25. Februar 2023

51°31’02”N – 11°16’55”O – Vom tiefen Grund: Reflexionen über den Bergbau

Eine Ausstellung von Nora Mona Bach

Das Heimatstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt führte Nora Mona Bach in den Röhrigschacht inmitten der historischen Bergbaulandschaft des südöstlichen Harzvorlandes, wo der Kupferschieferbergbau über 800 Jahre das Leben, die Traditionen und die Landschaft geprägt hat.

Das Erlebniszentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode ist die zentrale Stelle für die Bewahrung und Pflege der Traditionen des Mansfelder Kupferschieferbergbaus. In das untertägige Schaubergwerk in Wettelrode fahren die Besucher 283 m tief mit der originalen Schachtförderanlage ein.

Eine ganz persönliche Nähe zum Bergbau hat Nora Mona Bach schon seit ihrer Kindheit begleitet. Sie suchte gemeinsam mit ihrem Vater Achate und andere Gesteine auf den Halden im Erzgebirge. Sie erinnert sich an die Erzählungen ihres Großvaters, der als Bergmann gearbeitet hat. Erinnerungen und Erkundungen über und unter Tage fließen in groß- und kleinformatige Zeichnungen ein. Dazu verwendet Nora Mona Bach neben Kohle auch Material, das eigens dafür aus dem Schacht in Wettelrode geborgen wurde.

Vernissage

Sonntag, 29.01.23 – 16:00 Uhr
Zur Vernissage führt Mereth Garbe ein Gespräch mit Nora Mona Bach.

Öffnungszeiten

Geöffnet vom 29.01.–25.02.23 zu allen Vorstellungen ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.
WUK Theater Quartier, Holzplatz 7a

Der Eintritt ist kostenfrei.

Nora Mona Bach

Geboren 1988 in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz), studierte sie Malerei und Graphik an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design in Halle. Nach einer Studienreise nach
Damaskus absolvierte sie einen Aufbaustudiengang, ebenfalls an der Kunsthochschule in Halle.

2009 erhielt sie ein Stipendium der Wilhelm und Lotte Neufeld Stiftung am Klingspor Museum Offenbach, 2012 verbrachte sie Zeit als Artist in Residence am Bodensee., 2016 erhielt sie ein Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn. Zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Ausstellungen im In- und Ausland u.a. Museum Gunzenhauser (Chemnitz), Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen (Magdeburg), Galerie Goethe-Institute Damaskus, Museum of Fine Arts Liège u.a. Ihre Werke sind vertreten in öffentlichen Sammlungen. Nora Mona Bach lebt als freie Künstlerin in Halle (Saale).

Details

Datum:
2. Februar
Zeit:
19:30 - 20:30
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

WUK Theater Quartier
Holzplatz 7a
Halle (Saale),
Google Karte anzeigen