Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Klabusterbären | LP-Release-Party „Wer’s ruhig will soll aufs Land ziehen“ | #PARADIESE

27. Juli | 20:30

Klabusterbären feiern am 27.07.24 Release ihrer neuen LP „Wer’s ruhig will soll aufs Land ziehen“

Pünktlich zum 30. Bandgeburtstag erscheint die neue und achte LP der halleschen Band „Klabusterbären“. Wurde auch Zeit, denn die letzte Veröffentlichung liegt sieben Jahre zurück. Es ist ein echtes neues Album, keine Best-of-Retrospektive zum Jubiläum.

Dabei schaut die Band auf dieser Platte textlich durchaus zurück. Die unangenehmen „Baseballschlägerjahre“ in den 90er Jahren in Ostdeutschland werden thematisiert, „Der Fluss“ ist sowohl Liebeslied als auch Erinnerung an die Umweltverschmutzung zu DDR-Zeiten, In „Kleiner Mond“ versucht jemand die Flucht aus der DDR, gleichzeitig nimmt der Text Bezug auf Lutz Seilers „Kruso“. „Diese Momente“ beschwört tolle Zeiten im Leben, „Ich bin was ich bin“ fragt, was Punk 2024 noch sein kann, „Nebel auf Allee“ beschreibt eine subjektive Sicht auf den antisemitischen Anschlag in Halle 2019. Die Klabusterbären sind auch auf dieser Scheibe keine Freunde platter Parolen, sondern genaue Beobachter und Erzähler des ostdeutschen Alltags.

Musikalisch hat die Band die Rumpel-Punk-Jahre längst hinter sich gelassen. Durch „Neuzugang“ Jürgen „Grahli“ Grahl (Müllstation, Morlox) an der Lead-Gitarre bekommen die Songs im Vergleich zu den Vorgängern noch mehr Melodie und Musikalität. Einflüsse aus Post-Punk, Indie, Surf und New Wave sind dieser Veröffentlichung deutlich anzuhören. Dass sie auch noch Punk können, beweisen nicht nur der kehlige Gesang von Sänger Ecki, sondern auch Songs wie „Feuer & Flamme“ und das herrlich ostpunkige „Kleiner Mond“.

Produziert hat die Platte, wie schon den Vorgänger „Zuversicht & Kippen“, der Hallesche Produzent Leif Luxus (u.a. Sorry 3000/erste LP). Die Vinyl-Version wird Anfang Juni 2024 von dem neuen Label Anti-Dröhn-Records herausgebracht. Das digitale Streaming ist ab dem 17.5.2024 möglich (zum Stream auf Spotify | Bandcamp ).

http://klabusterbaeren.com/
Klabusterbären auf Instagram
Klabusterbären auf Youtube
Klabusterbären auf Spotify

Band-Foto: Frank Brehe
Grafik Plattencover: GRAFX
Layout des Plattencovers: Anke Hilnhagen
Produktion: Leif Luxus
Mastering: Oakfield Mastering

Termine und Tickets:

Samstag, 27.07. – 20:30 Uhr
WUK Theater Schiff, Saalepromenade, Steg 4

Tickets: 10/17/ Soli-Ticket 25 €
Freie Preiswahl
www.wuk-theater.de/karten

Klabusterbären

Seit nunmehr fast 30 Jahren ist die Hallesche Punk-Band „Klabusterbären“ aktiv und bei Fans von Musik der etwas anderen Art überaus beliebt. Angefangen hatte die Band in den wilden Zeiten des Nachwendechaos auf einer Hausbesetzerparty, dort wurde ihr übrigens vom Publikum auch der Name verpasst. Seitdem ist viel Wasser die Saale herunter geflossen, die Band hat sich weit weg entfernt von klischeebelandenem Uffta-Uffta-Gestümpere der Anfangstage hin zu ihrer ganz eigenen Mischung aus Punk, New-Wave und (Indie-)Pop, ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit viel Ironie.

In den zurückliegenden 30 Jahren Bandgeschichte haben die KLABUSTERBÄREN viele, aber nicht unzählige, Konzerte ge- und sich gerade in Halle einen treuen Fananhang erspielt.

So waren sie Headliner beim SaltCityPunkrock-Festival auf der Peißnitz. Viele Fans sind ihnen dankbar, dass sie während der tristen Corona-Zeit mit Umsonst & Draußen-Aktionen wie dem Sommerkonzert am Pfälzer Ufer oder der Punk-Parade „Wir tanzen im Viereck“ Möglichkeiten zum Feiern schufen.

Details

Datum:
27. Juli
Zeit:
20:30
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstaltungsort

WUK Theater Schiff
Saalepromenade, Steg 4
Halle (Saale),
Google Karte anzeigen