Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

#sehr kosmische Zeiten – Punch und Judy spielen Galilei

16. Juli | 20:30 - 21:30

Punch und Judy spielen Galilei

Studierendentheater der Uni Halle

Theater

JEDEN MORGEN, MEIN BROT ZU VERDIENEN
Fahre ich zum Markt, wo Lügen verkauft
werden.
Hoffnungsvoll
Reihe ich mich ein unter die Verkäufer.
(Aus den Hollywoodelegien) B. Brecht 

Die Urform der Punch and Judy Shows gilt als brutalisiertes Kasperletheater mit surrealistischen Elementen– und genau das braucht das verstaubte Material von Bertolt Brecht aus dem Jahr 1938. OderDarf man dasKann man den Text von Brecht wie ein Puppenspiel behandeln. Wollte er nicht auf den Jahrmarkt? Das Ensemble des Studierendentheater der Uni Halle widmet sich nach 2019 ein zweites Mal Herrn Brecht. Doch diesmal mit besonderen Waffen. Mit Musik von Tomy Suil und Liedern und mit einer gewissen Art von Götzensturm- WIR SIND DOCH ALLE NUR PUPPEN. Und so spielen wir, als seien wir PUNCH und JUDY, die Geschichte über Gotteslästerei und Wissenschaft. Die Geschichte ist bekannt und doch stellen wir die Tragödie von Galileo Galilei ganz anders ins Licht 

Bertolt Brecht verarbeitet in seinem Stück von 1938/1943/1956 seine Isolation im Exil vor den Nazis, seine Kritik gegen die Kirche, besser noch gegen ein Machtprinzip. Und die Auseinandersetzung damit, wie man Wahrheit definiert, und wie man sie verteidigt. Und daneben kommt alles andere hoch, wird hochgespült, Unterdrückung, Heuchelei und VerleugnungAlso dieses ganze bekannte Zeug. Davon erzählen Punch, Judy und die anderen.  

Der Inquisitor zu Galilei: „Sollen wir die menschliche Gesellschaft auf den Zweifel begründen und nicht mehr auf den Glauben? 

KONZEPT + REGIE + BÜHNE Tom Wolter
KOSTÜME Sabine von Oettingen
MUSIK Tomy Suil
TECHNIK TEXT Bertolt Brecht
TECHNIK Sven Suppan
KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Ellen Brix, Nicole Tröger
ASSISTENZ Luise Banik
PRODUKTION Kerstin Herrlich
GRAFIK/ ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Luise Banik, Patrick Jungwirth

Eine Produktion vom Studierendentheater der MLU Halle im Auftrag der Uni Halle gefördert vom Studentenwerk Halle Saale und vom Fonds Darstellende Künste im Rahmen von Neustart Kultur #TakeAction aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

TERMIN Freitag, 16. Juli 2021 um 20:30 Uhr
im Hof des WUK Theater Quartier, Einlass ab 19:00

TICKETS im Online-VVK oder an der Abendkasse (9/7/15 €).

Bitte beachtet unsere Hygienemaßnahmen und Einlassbedingungen.

Die Live-Termine sind unter Vorbehalt. Bei unsicherem Infektionsgeschehen wird die Veranstaltung ggf. in den digitalen Raum verlegt oder fällt aus. Bereits erworbene Tickets werden bei pandemiebedingter Absage zurückerstattet werden.

WEITERE TERMINE
Fr, 09. Juli 2021 PREMIERE
Sa, 10. Juli 2021
Do, 15. Juli 2021
Fr, 16. Juli 2021
Sa, 17. Juli 2021

Details

Datum:
16. Juli
Zeit:
20:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

WUK Theater Quartier
Holzplatz 7a
Halle (Saale),
Google Karte anzeigen