Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

ES – das hypothetische Kind | #PARADIESE

25. August | 18:00 - 19:30

Veranstaltungsserie Veranstaltungsserie (Alle ansehen)

Modernes Theaterstück vom Ensemble des Theaterhaus Ost

Ein Blick in die Zukunft: Fortpflanzung ist unabhängig vom Geschlecht möglich. Ein Liebespaar, zwei Frauen*, stehen vor einer Entscheidung. Sollten sie ein Kind bekommen? «ES», das hypothetische Kind, bringt schon vor seiner Entstehung großen Zwiespalt in die Beziehung. Sollte man heute überhaupt noch Kinder bekommen? Was wenn das Kind anders, nicht *normal* ist? Was ist mit der Karriere, dem Körper, der Freiheit, der Unabhängigkeit? Eigene schlechte Erfahrungen, eigene Fehler, eigene Ängste übertragen sich auf das mögliche Leben des Kindes. Die potenziellen Eltern können sich höchstens darauf einigen, sich uneinig zu sein.

Zwei Schauspielerinnen bearbeiten die Themen «Was macht Leben lebenswert» und «Anderssein in einer normierten Gesellschaft» und setzen sich kritisch mit dem Drama von Karl Schönherr und dem Autor selbst auseinander. Dabei werfen sie einen Blick auf das letzte Jahrhundert unserer Gesellschaftsentwicklung und unseren Umgang mit dem Begriff Norm.

Opulente Kostüme in weiß regen die Fantasie an und werden zur Projektionsfläche der Auseinandersetzung.

Termine und Tickets:

Premiere: Mittwoch, 21.08. – 20:30 Uhr
Donnerstag, 22.08. – 20:30 Uhr
Freitag, 23.08. – 20:30 Uhr
Samstag, 24.08. – 20:30 Uhr
Sonntag, 25.08. – 18:00 Uhr
WUK Theater Quartier, Holzplatz 7a
Open-Air im Hof

Tickets: 10/17/Soli-Ticket 25 €

Freie Preiswahl
Erhältlich in unserem Online-VVK unter:
http://www.wuk-theater.de/karten
oder an allen Vorverkaufsstellen der Stadt

Beteiligte

Regie: Karolin Benker
Schauspiel: Raffaela Lanci, Violante Romani
Produktionsleitung: Raffaela Lanci
Grafik: Mira Schmitz
Öffentlichkeitsarbeit: Henrike “Luri” Schmidt, Stephan “Alfred” Alschewski
Eine Produktion von Theaterhaus Ost
Gefördert durch die Stadt Halle (Saale), in Kooperation mit dem WUK Theater Quartier

Theaterhaus Ost

Das Theaterhaus Ost ist eine Kooperative aus Halle (Saale). Es versteht sich als freies feministisches Theater mit queerer Ausrichtung und will Geschichten mit diversitätsbewussten Perspektiven erzählen und ihnen eine Bühne geben. Die erste dieser Bühnen bietet das WUK Theater Quartier, welches das Theaterhaus Ost als Kooperationspartner und als Aufführungsstätte unterstützt.

https://theaterhausost.de
https://www.instagram.com/theaterhaus_ost/
https://t.me/theaterhaus_ost

Beitrag zu Theaterhaus Ost bei Radio Corax:
https://www.freie-radios.net/127538

Raffaela Lanci: Freischaffende Schauspielerin aus Leipzig


Karolin Benker: Freischaffende Theaterregisseurin aus Halle (Saale)

Zu Gast beim THO:


Violante Romani: Schauspielerin aus Hamburg

Details

Datum:
25. August
Zeit:
18:00 - 19:30
Serien:
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

WUK Theater Quartier
Holzplatz 7a
Halle (Saale),
Google Karte anzeigen