Premierenwoche im WUK – Zank zwischen den Sterblichen und höheren Mächten

  • Beitrag veröffentlicht:6. Juli 2021

Zwischen griechischer Mythologie und Gotteslästerung:
Wir feiern diese Woche gleich zwei Theater-Premieren!
Mit »Götter speisen« von Juliane Blech zeigt das »freie ensemble p&s« eine musikalische, spielerische und wortgewandte Inszenierung der griechischen Mythologie für Kinder ab 9 Jahren. Das Studierendentheater der Uni Halle zitiert Bertolt Brecht mit »Punch und Judy spielen Galilei« in einer Inszenierung von Tom Wolter und begleitet von Musik von Tomy Suil.

In »Götter speisen« berichten sechs antike Gestalten, was ihnen durch das Wirken der Götter und Göttinnen widerfuhr: Mal spotten die Sterblichen, mal schweigen sie, mal empören sie sich, mal verschwören sie sich, doch: Ihr Leib und Leben gehören zum Schmaus der Götter. Da ist Arachne, welche im Streit um die bessere Webkunst mit Athene in eine Spinne verwandelt wird. Io, die in Gestalt einer Kuh auf der Flucht durch die ganze Welt reist. Sisyphos, der immerfort den Stein bergauf rollt. Und das alte Paar Philemon und Baucis, die Kraft ihrer Liebe und Gutherzigkeit zu Bäumen werden…
Es entfaltet sich ein musikalisches und wortgewandtes Spiel über spannende Wettstreite, magische Verwandlungen, gefährlichen Hochmut und wahre Treue. Mit lebhaften Kostümen von Franziska Merkel und Anne Ihm taucht das Spiel ein in die sagenhaften Geschehnisse. Kleine und große Eskapaden von Menschen, Göttern und Göttinnen für die ganze Familie. Erstmals arbeitet das freie Ensemble p&s mit der Figurenspielerin und Regisseurin Franziska Merkel zusammen, für die Musik ist Samuel Mager verantwortlich.

Mit »Punch and Judy spielen Galilei« referenziert das Studierendentheater nicht nur Brecht: Die Urform der »Punch and Judy«-Shows gilt als brutalisiertes Kasperletheater mit surrealistischen Elementen. Die Studierenden werden als menschliche Puppen oder puppenhafte Menschen in den Kostümen von Sabine von Oettingen Brechts Auseinandersetzung mit Gotteslästerei und Wissenschaft zeigen.
»Sollen wir die menschliche Gesellschaft auf den Zweifel begründen und nicht mehr auf den Glauben?«, fragt der Inquisitor den Forscher Galilei. Das Stück ist eine Auseinandersetzung damit, wer Wahrheit definiert und verteidigt, es handelt von Unterdrückung, Heuchelei und Verleugnung.

Die Premiere von »Punch und Judy spielen Galilei« ist nach der pandemiebedingten Pause von über einem Jahr der Auftakt des Studierendentheaters auf der Sommerbühne im Hof. Mit »Götter speisen« zeigt das »freie ensemble p&s« seit langem wieder ein Stück für Kinder und Familien. Letzten Endes setzen sich beide Stücke mit dem Mensch-Sein vor höheren Mächten auseinander, möchten den Olymp erklimmen und das Himmelsreich auf den Boden der Tatsachen holen – spielerisch und ernsthaft zugleich.

Termine “Götter speisen”
Sa, 10. Juli 2021 PREMIERE
So, 11. Juli 2021
So, 18. Juli 2021

Termine “Punch und Judy spielen Galilei
Fr, 09. Juli 2021 PREMIERE
Sa, 10. Juli 2021
Do, 15. Juli 2021
Fr, 16. Juli 2021
Sa, 17. Juli 2021