Studierendentheater der Martin Luther Universität Halle/ Wittenberg

Seit Oktober 2017 arbeitet das Studierendentheater der Universität Halle unter der Leitung von Tom Wolter und Elsa Weise im WUK Theater Quartier.
Die Proben finden in der Vorlesungszeit jeden Donnerstag von 19 bis 22 Uhr, sowie als Intensivproben an ausgewählten Wochenenden statt.
Während der Probenzeit entwickeln die Studierenden gemeinsam mit Tom Wolter, Elsa Weise und anderen künstlerischen Partnern pro Semester eine neue Inszenierung. So entstanden bereits 19 Produktionen.
Die Studierenden waren Ende Januar 2020 mit „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horvàt zu sehen, einem Stück über die Zerstörungskraft einer totalitären Gesellschaft. Auch im Sommersemester 2020 war eine neue Produktion geplant. Auf Grund der Corona – Einschränkungen und der zur Eindämmung der Pandemie geforderten Schutzmaßnahmen und Abstandregelungen hat das Studierendentheater eine Hörspielproduktion erarbeitet. Diese wurde am 16. Juli 2020 uraufgeführt. Ihr könnt die Produktion auf soundcloud nachhören.

Im Frühjahr 2021 wurde die erste online- Produktion des Studierendentheaters realisiert. „FÜHMANNS TRÄUME“ fanden als Ergebnis der Auseinandersetzung mit den Traumnotaten von Franz Fühmann per Zoom statt- Mehr informationen findet ihr dazu hier.

Aktuell arbeitet das Ensemble an der Produktion “ PUNCH und JUDY spielen GALILEI“ – Premiere am 9. Juli 2021 im Hof des WUK Theater Quartier. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

Neben den Stücken wirkt das Studierendentheater auch in kleineren Formaten im Rahmen von Projekten des WUK Theater Quartiers mit.
Bei Interesse zum Mitmachen sowie Gastspielanfragen wendet euch bitte per Mail an Luise Banik: studierenden@wuk-theater.de

Hier findet ihr allgemeine Informationen über das Studierendentheater der MLU.