// förderer

Unsere Arbeit wird ermöglicht durch die Förderung der Stadt Halle (Saale) und unterstützt von den Stadtwerke Halle GmbH, Bauverein Halle & Leuna eG, Studentenwerk Halle, Martin-Luther-Universität Halle.

Neustart Kultur

labOHR

Mit LabOHR zeigt das WUK-Theater Quartier gemeinsam mit und
kuratiert vom  Musiker und Komponisten Hannes Lingens in einer
fünfteiligen Konzertreihe Positionen aktueller Musik in Halle (Saale). Die Reihe ist gefördert vom: Musikfonds im Rahmen von Neustart Kultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Besonders bedanken wir uns bei den vielen Partnerinnen und Partnern, welche einzelne Projekte oder Veranstaltungen vom und im WUK Theater Quartier unterstützt haben und ohne deren großzügige Spenden und Förderung und hilfreiche Zusammenarbeit diese Veranstaltungen nicht stattgefunden hätten.

Kennen wir uns? war 2020 ein Jugendtheaterprojekt vom WUK Theater Quartier in Zusammenarbeit mit der Outlaw gGmbH und der HAVAG, im Rahmen von „Kultur macht starkt – Bündnisse für Bildung“, gefördert vom Bundesverband Freie Darstellende Künste im Programm tanz+theater machen stark, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Förderung durch die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft im Programm NEUSTART KULTUR.

Das Programm NEUSTART KULTUR zielt auf einen Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland in Zeiten von Corona und danach, indem Kultureinrichtungen und -akteure zur Wiedereröffnung ihrer Häuser, Programme und Aktivitäten ertüchtigt werden. Dadurch sollen neben der dringend notwendigen Wiedergewinnung eines vielfältigen Kulturangebots gleichzeitig wieder eine Beschäftigungs- und Erwerbsperspektive für Kulturschaffende entstehen. Mit dem Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ sollen Kultureinrichtungen bei ihrer Wiedereröffnung und dem wiederaufgenommenen Betrieb unterstützt werden, insbesondere bei der Umsetzung von investiven Schutzmaßnahmen anlässlich der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie sowie mit Blick auf zukunftsgerichteten Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kultureinrichtungen bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb.